Farnkraut

Botanischer Name ist Nephrodium filix mas. Farnkraut ist der in Europa am meisten verbreitete Waldfarn. Farn gilt es eines der wichtigsten Zauberkräuter. Im Mittelalter gab es den Brauch, aus dem Stengel eine kleine Hand zu schneiden, das Johanneshändchen. Es galt als besonders wirksamer Glücksbringer, um seinem Träger Glück und Erfolg zu bescheren. Ferner sollte der Teufel Plätze an denen Farnkraut wuchs meiden und gegen den Einschlag von Blitzen sowie gegen Hagel schützen.

Post navigation